Zeit stiften

Das zweite Standbein der Bürgerschaftsstiftung ist der persönliche Einsatz, das Stiften von Zeit und Zuwendung. Viele alte Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf, insbesondere wenn sie noch zu Hause leben, sind einsam. Wenn professionelle Dienste hier nicht eingesetzt werden können, vermitteln sie an die Bürgerschaftsstiftung weiter. So werden die Angebote der professionellen Dienste sinnvoll ergänzt. Die Zeitstifter/-innen bieten:

 

– Gespräche, Spaziergänge, Vorlesen,    Singen, Spielen
– Begleitung zum Einkaufen, zum
   Arzt, zu kulturellen
   Veranstaltungen

– Besuche bei demenzerkrankten
   Menschen zur Entlastung der              Angehörigen und vieles andere
   mehr.

Aktuell engagieren sich 15 Frauen und Männer als Zeitstifter/-innen. Seit Beginn, im März 2007 konnten Kontakte zu vielen älteren oder behinderten Menschen vermittelt werden. In der Regel werden diese ein bis zwei Mal pro Woche von den Zeitstifter/-innen besucht. Die Erfahrungen zeigen, dass sich die betreuten Personen über diese Besuche freuen und die Zeitstifter/-innen selbst sie als bereichernd erleben.

Die Koordination und Vermittlung der Kontakte hat Regina Theis-Schwenninger übernommen. Sie lernt beide Seiten kennen und bemüht sich, die Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen und die Wünsche der Zeitstifter/-innen in Einklang zu bringen. Außerdem organisiert sie monatliche Treffen, die dem Austausch und der Weiterbildung dienen. Die Bürgerschaftsstiftung erstattet den Zeitstifter/-innen ihre Auslagen für Fahrtkosten.

WEITERE STIFTER/-INNEN, SPENDER/
-INNEN SIND HERZLICH WILLKOMMEN
!


Ansprechpartner/-innen:
Büro Schusterstr. 19, 79098 Freiburg
Dienstags, 16 bis 18 Uhr
Tel. 0761/201-3070 (AB)

Regina Theis-Schwenninger

Tel. 0761/62991